News:

Aktuelle News & Schlagzeilen

HD Voice+: Testequipment von Head Acoustics für Logo-Zertifizierung gemäß neuem GSMA-Standard geeignet

HD Voice+: Testequipment von Head Acoustics für Logo-Zertifizierung gemäß neuem GSMA-Standard geeignet

Die Industrievereinigung GSM Association (GSMA) hat jetzt Testmethoden definiert, um die Mindestleistungsanforderungen zu bewerten, nach denen es Herstellern von LTE-Mobiltelefonen und Netzbetreibern erlaubt ist, das Logo HD Voice+ (High Definition Voice+) zu verwenden. HD Voice+ umfasst den im Super-Wideband- oder Fullband-Modus betriebenen EVS-Codec (Enhanced Voice Services) sowie die Erweiterungen zu Terminals und Netzwerken entsprechend der Anforderungen in TS.23 Annex H.

 

Aufgrund der neu definierten Anforderungen hinsichtlich zum Beispiel Jitter, Paketverlust und Delay sind Messgeräte von Head Acoustics geeignet, um die Logo-Zertifizierung für HD Voice+ für 4G-Setups zu erreichen. Mit dem Kommunikations-Analysesystem Acqua in Verbindung mit dem Mess-Frontend MFE VIII.1, der Softwareoption des EVS-Codecs Cod-EVS sowie der Softwareoption MFE VIII.1-IMP stellt Head Acoustics Lösungen für die definierten Messungen zur Verfügung.

 

Cod-EVS unterstützt alle spezifizierten Bandbreiten von Narrowband bis Fullband mit den entsprechenden Bitraten und Modi (Handapparat, Freisprecheinrichtung bei Handapparaten (Handheld Hands-Free) und Headset). Die Option MFE VIII.1-IMP ermöglicht unterschiedliche IP-Network Impairments wie Delay, Jitter oder Paketverlust direkt an der Signalquelle zu simulieren und auf die ausgehenden IP-Pakete des MFE VIII.1 anzuwenden.

 

MFE VIII.1-IMP hängt die Impairment-Informationen vor dem Codieren an das Zeitsignal an. So werden immer die gleichen Impairments auf das gleiche Zeitsignal angewendet, unabhängig vom DTX-Zustand. Auf diese Weise sind Network Impairments auch bei aktiviertem DTX reproduzierbar.

 

Die Mindestanforderungen, die für die Logo-Zertifizierung für HD Voice+ definiert wurden, verweisen ausdrücklich auf Release 13.0 der beiden Standards TS 26.131 und TS 26.132 des Standardisierungsgremiums 3GPP. Anbieter von Mobiltelefonen, Netzbetreiber und Automobilhersteller müssen damit sicherstellen, dass ihre Geräte oder Anwendungen die erforderlichen akustischen Eigenschaften hinsichtlich Sprachqualität und Sprachverarbeitung erfüllen, um das Logo HD Voice+ verwenden zu können.

 

www.head-acoustics.de

FOOTNOTE: Select the news type you require in the red band above; this will enable you to see the current news stories from that section

© 1999 - 2017 Entertainment Technology Press Limited News Stories

Entertainment Technology Press

realnet - websites that perform